Startseite | Kontakt | Impressum | Termine
 Only Members

Nick
Pass
  Login merken
 

Registrieren
Kennwort vergessen

Es ist 0 User und 1 Gast online
Eingeloggte User:


 


 Dt. Meisterschaft im Hallenkorbball

Die Deutsche Meisterschaft im Hallenkorbball 2017 fand am 6./7. Mai 2017 in Dittelbrunn statt. Im dritten Anlauf nach 2014 und 2015 wurde der TSV Bergrheinfeld erstmals in seiner Vereinsgeschichte deutscher Korbballmeister bei den Frauen.

Hier ein kleiner Bericht von Hanna Rumpel:

Jugend 15 holt Silber auf der Deutschen Meisterschaft

 

Am vergangenen Wochenende fand die 49. Deutsche Korbballmeisterschaft statt. Der Samstag begann für die Jugend 15 um halb 6 mit einem gemeinsamen Frühstück. Nach der Stärkung fuhren wir nach Dittelbrunn in die Halle. Dort musste sich die Mannschaft auf das erste Spiel gegen den Mitfavoriten aus Bremen einstellen. Die SG Findorff Bremen führte schnell durch ein schön herausgespieltes Kreisspiel. Durch einen Heber aus der Ecke glich Berch aus. In der 2. Halbzeit konnte man das Spiel durch einen 6m für sich entscheiden. Das war schon einmal die halbe Miete für das Halbfinale. Das 2. Gruppenspiel war nur noch Formsache. Hier spielte man sein gewohntes Spiel durch und gewann verdient mit 9:2. Damit war das Ziel Halbfinale erreicht. Dieses musste noch am selben Tag absolviert werden.

Um 18 Uhr startete das Halbfinale gegen einen starken Gegner aus Sudweyhe. Die gingen nach nur 3 Minuten Spielzeit schon mit 2:0 in Führung. Auf beiden Seiten wurden durch druckvolle Kreisspiele gute Würfe herausgespielt. Zur Pause stand ein 3:2 für den Konkurrenten aus Niedersachsen auf dem Tableau.  Die Bercher drehten in Hälfte 2 das Spiel mit gezielten Distanzwürfen. Sudweyhe hingegen scheiterte immer wieder an einer starken Korbhüterin Emely Neuhauser. Fiona Lorz markierte den Endstand von 6:3. Die Freude bei den Mädels war riesig. Der Traum vom Titel konnte weiter gehen. Nach einem anstrengenden Tag konnte die Jugend 15 endlich nach Hause und sich für den nächsten Tag richtig ausschlafen, denn im Finale würde es erneut das Duell gegen die SG Findorff geben.

Am Sonntag kam die Mannschaft schon zum Halbfinale der Frauen, um diese anzufeuern. Zusammen freute man sich dann auch über den Einzug ins Finale. Somit standen 2 Mannschaften des TSV Bergrheinfelds im Finale. Die Jugend 15 musste um 15 Uhr als erstes ran. Man startete in der 3. Minute mit einem Heber aus der Ecke. Aber Findorff drehte den Rückstand in eine 2:1 Führung. Berch konnte noch ausgleichen und somit hieß es Verlängerung nach 20 Minuten Spielzeit. Ein Doppelschlag der Bremerinnen aus der linken Ecke konnte nicht mehr egalisiert werden. Nachdem Berch die Deckung öffnete, traf Findorff zum 5:3 und wurde somit Deutscher Meister. Für unsere Jugend 15 hieß es Silber und somit Deutscher Vizemeister. Ein Erfolg, den am Anfang der Saison, keiner für möglich gehalten hat. Unsere junge Mannschaft kann sehr stolz auf sich sein, da bis zur Deutschen eine enorme Leistungssteigerung erfolgte.

Ein Dankeschön an alle Fans, die uns am Wochenende unterstützt haben. Und ein riesen Dankeschön gebührt unserer Nicole Triebel und allen, die die Mannschaft und mich in der Runde und auch in der Vorbereitung unterstützt haben! Ohne euch wäre dieser Titel nicht möglich gewesen.

 

Ergebnisse:

Bergrheinfeld – SG Findorff 2:1

Bergrheinfeld – TV Urbar 9:2

Halbfinale:

Bergrheinfeld – TUS Sudweyhe 6:3

Finale:

Bergrheinfeld – SG Findorff 3:5

 

 


ProfIT4you